Master

Im Masterstudiengang Master of Science in Engineering (MSE) vertiefen sich die Studierenden in ihrem Fachgebiet. Neben der fachspezifischen Ausbildung werden auch die theoretischen Grundlagen in der höheren Mathematik erweitert. Die Studierenden werden dabei befähigt, den für die Innovation wichtigen Bogen zwischen Abstraktion und Anwendung spannen zu können, bzw. dank der erworbenen Reflexionskompetenz den abstrakten Blick auf die Anwendung zu schärfen.

Unterstützung für MSE Studierende

Die Mathematikmodule werden in der Modulgruppe «erweiterte theoretische Grundlagen» angeboten. Die Modulbeschreibungen für diese Module sind über die gemeinsame Seite der MSE Studiengänge aller Fachhochschulen zugänglich. Diese Module werden zentral in Zürich oder Bern durchgeführt. Sie haben einen Umfang von je 2 Vorlesungsstunden und einer Übungsstunde pro Woche. Den Grossteil der Leistung werden die Studierenden dabei im Selbststudium erbringen müssen.

Empfehlungen bezüglich Mathematik-Vorkenntnisse als Entscheidungshilfe bei der Auswahl von MSE-Modulen finden Sie hier.

Im Mathematikzentrum unterstützen wir unsere MSE-Studierenden dabei, den Stoff in diesen Modulen aufzuarbeiten. Grundsätzlich können Sie sich ohne Voranmeldung zu unseren aktuellen Öffnungszeiten im Mathematikzentrum melden. Für speziellere Anliegen empfiehlt sich jedoch eine vorherige Anfrage per mail. Wir vermitteln Ihnen daraufhin den Kontakt zu einem Experten auf dem entsprechenden Gebiet.

Auf Anfrage klären wir ab, ob die FHNW oder ein ihr angehörendes Institut über Lizenzen für spezielle Software verfügt, die Sie als Studierende der FHNW legal nutzen dürfen.