Vorbereitung auf das Studium

Unabhängig von den administrativen Zulassungsbedingungen zum Bachelorstudium sollten Sie Ihre mathematische Fitness beurteilen (lassen). Gegebenenfalls empfiehlt sich schon vor Studienbeginn ein Trainingsprogramm, um sofort ab Anfang des ersten Semesters mathematisch voll in Form zu sein!

  • Für Interessenten mit abgeschlossener Berufsmaturität sind unsere Brückenkurse gedacht. Dort werden besonders wichtige Themen des BM-Stoffes aufgefrischt und vertieft. Diese Inhalte werden bei Beginn des Fachhochschulstudiums als «Vorkenntnisse» betrachtet und vorausgesetzt.
  • Studieninteressierte können sich ausserdem in einem einjährigen Vorkurs auf die Aufnahmeprüfung vorbereiten. Solche Kurse bietet im Raum Brugg-Windisch zum Beispiel das Berufs- und Weiterbildungszentrum Brugg BWZ an. Weil bei der inhaltlichen Planung und bei der Durchführung dieser Kurse BWZ und FHNW zusammenarbeiten, ist eine optimale Abstimmung auf die Anforderungen beim anschliessenden Hochschulstudium gewährleistet.

Flyer mit Anmeldeformular für Brückenkurse 2017

Melden Sie sich schnell an!

Inhalte

Der Lehrplan für Mathematik und Physik der Gewerblich-Industriellen Berufsfachschule Solothurn gibt Ihnen einen beispielhaften Überblick über die Inhalte, die an der Fachhochschule als Vorkenntnisse betrachtet werden.

Berufsmaturitätsabschlussprüfungen

Eine Auswahl von BM-Abschlussprüfungen vergangener Jahre steht für Sie bereit. Nebst den Prüfungsaufgaben finden Sie hier auch die komplett ausgearbeiteten Lösungen. Diese sollten Sie aber erst studieren, nachdem Sie Ihre eigene Lösung erarbeitet haben!